Brennesseljauche - diverse Fragen

Bodenbearbeitung, Kompostierung, Düngung

Moderatoren: Carolyn, Bio-Gärtner

Antworten
Bibliophilus
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 1
Registriert: So Jul 23, 2017 14:34
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Brennesseljauche - diverse Fragen

Beitrag von Bibliophilus » Mo Jul 24, 2017 18:44

Ich bin absoluter Gartenneuling und habe vor kurzem meine erste Brennesseljauche angesetzt. Ich habe gelesen, dass man Urgesteinsmehl zur Geruchsreduktion nehmen kann. Kann mir jemand sagen, wie viel man nimmt? Eine Hand voll? Oder mehr?

Und wie bewahre ich die Jauche auf, wenn sie fertig ist? Muss weiter Luft drankommen? Oder kann man auch eine verschlossene PET Flasche nehmen? Wie lange hält sich die Jauche?

Ich habe gelesen, dass man sie für Tomaten nutzen kann. Verdünnung 1:10, 1x pro Woche. Wie oft sollte man Paprika, Chili, Kräuter, Zuckererbsen und Salat damit düngen und in welchem Verdünnungsverhältnis?

Danke für Antworten.

Benutzeravatar
roccalana
Alter Hase
Alter Hase
Beiträge: 627
Registriert: Do Sep 19, 2013 20:45
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Italien, Adria
Geschlecht:

Re: Brennesseljauche - diverse Fragen

Beitrag von roccalana » Mo Jul 24, 2017 21:23

Schönen guten Abend :salut:
zunächst einmal möchte ich Dich bei uns willkommen heißen :applaudir:
Um auf Deine Fragen zu antworten:
Bibliophilus hat geschrieben:Kann mir jemand sagen, wie viel man nimmt? Eine Hand voll? Oder mehr?
Nimm einfach etwas Steinmehl und streue es oben auf die Jauche - diesen Vorgang kannst Du auch bei Bedarf wiederholen.
Bibliophilus hat geschrieben:wie bewahre ich die Jauche auf, wenn sie fertig ist?
Wenn die Jauche fertig ist, füllst Du sie am besten ab, eine verschlossene PET Flasche ist super :!:
Nun zur Düngung: Erbsen, Kräuter und Salate solltest Du nicht mit Jauche düngen ;
Nach meiner Erfahrung reicht es bei Tomaten, sie alle 14 Tage mit Jauche nachzudüngen - falls du Beinwell und/oder Ackerschachtelhalm hast, wäre diese Jauche-Mischung noch vorteilhafter.
Die Paprika vertragen eine Nachdüngung jede Woche.
So viel von mir - doch du bekommst sicher noch andere Wortmeldungen
Rita :soleil:
Wer nicht ganz dicht ist, ist wenigstens für alles offen!

rhabarbär
Gartenplauscher
Gartenplauscher
Beiträge: 51
Registriert: Fr Mai 20, 2016 23:13
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Zürich

Re: Brennesseljauche - diverse Fragen

Beitrag von rhabarbär » Di Aug 15, 2017 11:28

Ich habe letztes Jahr Brennesseljauche hergestellt und in PET-Flaschen abgefüllt. Habe die Erfahrung gemacht, dass es heikel ist, Jauche aus den Flaschen zu entnehmen und sie dann wieder zu verschliessen. Es hat sich Schimmel gebildet. Am besten also die Flaschen bis oben füllen, gut verschliessen und den ganzen Inhalt aufs Mal brauchen: http://www.bio-gaertner.de/frm/viewtopic.php?f=8&t=6550 So hält sich die Jauche schon ein paar Monate, denke ich.

Antworten