4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Gemüse, Salate, Kräuter, Heilkräuter, Gewürze und Pilze
Antworten
Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3516
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Mia » Do Feb 24, 2022 20:56

Hallo! :smile:

Bei mir sieht es heute( 22.02.O2) so aus:
chili .pap. .Tomaten jpg.jpg
chili .pap. .Tomaten jpg.jpg (722.39 KiB) 2383 mal betrachtet
Die noch kleinen Keimlinge sind Tomaten, die ich erst am 13. Februar gesät habe. Die größeren Paprika stoßen schon fast an den Gewächshausdeckel.

größere chili, paprika .jpg
größere chili, paprika .jpg (584.97 KiB) 2383 mal betrachtet

Also tue ich jetzt was!

Ich trenne die Pappförmchen, in denen sie stehen, aus dem Gewächshaus, und packe sie in durchsichtige Bierbecher.
chili, pap, topfen 1.jpg
chili, pap, topfen 1.jpg (711.37 KiB) 2383 mal betrachtet
Vorher reisse ich unten den feuchten Boden ab, damit die Pflanzen später ihre Wurzeln leichter durchstecken können. Dann kippe ich ein bisschen Erde drauf, die sich beim nächsten Gießen ganz unten befinden wird.
Zuletzt geändert von Mia am Do Feb 24, 2022 21:33, insgesamt 2-mal geändert.
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3516
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Mia » Do Feb 24, 2022 21:31

Nun werde ich, nach und nach, immer mehr leicht gedüngte Blumenerde von oben hinzufügen, und von oben etwas nachstopfen, bis die Pflänzchen sicher in ihr stehen.

(Angenehmerweise hat sich bei diesen Pressförmchen kein Schimmel gebildet, so dass ich nichts dagegen tun muss. In den Jahren vorher hatte ich immer die größeren, runden Pappbecher genommen, und da entstand Immer Schimmel! Nun, diese werde ich mir merken! :wink: )

Aber: mit dem einfachen Nachfüllen der Erde hört es noch nicht auf!

Ich habe diese Möglichkeit der durchsichtigen Biergläser gewählt, weil ich bei simpler Wohnzimmeranzucht ohne Pflanzenleuchten (trotz des Südfensters) zu wenig Licht habe.
Die kleinen Pflanzen werden dünn und spargelig, werden schlimmstenfalls geilwüchsig- und kippen um.

Mit den Bierbechern kann ich immer wieder so viel Erde auffüllen, um sie gerade zu halten, obwohl das Licht nicht ausreicht!

Und, das Auffüllen mit Erde tut ihnen gut, denn auch Chilis und Paprika, bilden, wie Tomaten, Adventivwurzeln aus, wie Ihr auf folgendem Foto bereits erkennen könnt:

chil, pap, Aventivwurzeln.jpg
chil, pap, Aventivwurzeln.jpg (472.09 KiB) 2379 mal betrachtet
Adventivwurzeln sorgen für eine bessere Nahrungsaufnahme und kräftigen die Stängel.
Es ist also nichts dagegen zu sagen, Chilis und Paprika in den ersten Lebenswochen 'anzuhäufeln'. Das gelingt Euch aber nicht, wenn ihr sie in niedrige Töpfe pikiert! Oder gleich darin wachsen lässt.

Sobald sie aus den Bierbechern kräftig hinauswachsen, werde ich sie zum ersten Mal düngen. Ich nehme Körnchen eines organischen Langzeitdüngers von Compo. Die
kann ich gut dosieren.
Noch können die Kleinen Wärme für ihr Gedeihen sehr gut gebrauchen, deshalb decke ich sie ab.
Und damit bin ich für heute fertig. :wink:
chili, Pap, fertig umgepflanzt.jpg
chili, Pap, fertig umgepflanzt.jpg (543.47 KiB) 2379 mal betrachtet
LG
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Cassi
Gartenplauscher
Gartenplauscher
Beiträge: 87
Registriert: So Dez 12, 2021 11:53
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Cassi » Sa Feb 26, 2022 16:05

Liebe Mia,

dein Pflänzchen entwickeln sich ja prächtig! :hallo:

Leider ist es bei mir nicht so. Stand heute sieht es so aus:
Tomaten Stand 260222.jpg
Tomaten Stand 260222.jpg (102.05 KiB) 2333 mal betrachtet
Weiß noch nicht genau, woran es liegt, dass da seit zwei Wochen quasi "Stillstand" in der Entwicklung herrscht... Hast du vielleicht eine Idee?

Liebe Grüße
Cassi

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3516
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Mia » Sa Feb 26, 2022 16:50

Hi, Cassi, :smile:

Wärme fehlt.
Es ist typisch, dass sie stocken, wenn sie nicht genug ( leicht feuchte) Wärme haben.

Am einfachsten nimmst Du Dir eine Klarsichtfolie, steckst an allen vier Seiten der orangen Form zwei Wäscheklammern auf und spannst die Folie darüber. Dann hast Du ein kleines 'Gewächshaus', unter dem sich Wärme und feuchte Luft sammeln können.
Jeden Tag solltest Du aber eine Seite anheben und etwas lüften, damit sich kein Schimmel bildet.
Auch bietet jetzt bald der Eierkarton keine ausreichende Nahrung mehr. Du hast vermutlich magere Anzuchterde genommen? Okay, es ist noch Platz nach oben! Trag jetzt mal Teelöffelweise richtige, leicht gedüngte Blumenerde auf!
Zusammen mit der gespannten Luft und der etwas größeren Wärme von oben werden die Kleinen weiter wachsen! :grin:

Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Cassi
Gartenplauscher
Gartenplauscher
Beiträge: 87
Registriert: So Dez 12, 2021 11:53
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Cassi » Sa Feb 26, 2022 17:26

Hallo Mia,

an der Wärme kann es eigentlich nicht liegen. Die orangene Box ist ein Anzuchtkasten, das Oberteil habe ich nur für's Foto abgenommen. Darunter ist immer schöne, feucht-warme Luft. Der Kasten steht im sehr gut beheizten Wohnzimmer, die Temperatur messe ich zwischendurch immer.

Aber das mit der Nahrung könnte sein. Da werde ich gleich mal nacharbeiten!

Viele Grüße
Cassi

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3516
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Mia » Sa Feb 26, 2022 17:36

Okay, Cassi, dann war es vielleicht nur mangelnde Nahrung.

Du kannst auch Blumenerde unten in die orange Schale füllen, die Eierkartons hochheben, und unten mit der Nagelschere den Boden durchstoßen oder sogar stückchenweise entfernen.
Dann können die Kleinen gleich von unten mehr Nahrung 'tanken'.
Du kannst auch beides machen: von oben kannst Du auch noch etwas gute Erde draufgeben.

Bewusst mit irgendwas düngen, würde ich bei solchen Winzlingen noch nicht! Die Würzelchen sind noch so zart, und normalen Dünger kann man schlecht dosieren.

Prüfe auch noch mal die Temperatur! Unter Deinem KLarsichtdeckel sollte sie bei gut 22- 24 Grad liegen. 18 oder 20 Grad reichen nicht!
Du kannst auch oben noch eine ganz alte Glühbirne installieren, die beim Leuchten heiß wird.
Damit kannst Du die Temperatur erhöhen.

Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Cassi
Gartenplauscher
Gartenplauscher
Beiträge: 87
Registriert: So Dez 12, 2021 11:53
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Cassi » So Feb 27, 2022 09:34

Danke für die vielen Tips, Mia.

Ich habe gestern direkt nach deinem ersten Beitrag normale Blumenerde mit einem kleinen bisschen Dünger vermengt, draufgegeben, bevor ich deinen neuen Beitrag gesehen hatte. Ich hoffe, dass war jetzt nicht zu verkehrt mit dem Dünger und die Kleinen überleben das. Ansonsten muss ich wohl eine zweite Anzucht starten oder in diesem Jahr Pflänzchen zukaufen...

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3516
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Mia » So Feb 27, 2022 16:29

Hi, Cassi, :smile:

gieß ordentlich Wasser drauf, damit sich die Düngergabe verteilt.
Denke auch bitte noch einmal an die Wärme!
Gerade habe ich mit einem Freund telefoniert, der hat seine kleinen Anzüchtlinge im Zimmergewächshaus bei einer dortigen Innentemperatur von 32 Grad stehen. ER hat es nachgemessen! Und bei mir, am Südfenster, wenn die Sonne draufknallt, dürfte es ähnlich heiß sein.

Also: Du hast da noch gut Luft nach oben!
Kannst Du nicht zeitweise eine simple alte Glühbirne drüberhängen? Oder täglich eine Wärmflasche mit heißem Wasser unterlegen?
Ordentlich Wärme zu geben ist nicht verkehrt!

****
Ich habe gerade die letzte Paprika in einen Bierbecher versenkt. Bei den Tomaten geht es jetzt ruck-zuck, die ersten 10 von ungefähr 18 zeigen heute schon die ersten echten Blätter.
Ich darf nur nicht mit dem Beschriften durcheinander kommen, wenn jetzt alle Chilis und Paprika aus dem Zimmergewächshaus raus sind. Ich sollte mich mit den Restreihen nicht vertun.

Lieben Gruß
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Cassi
Gartenplauscher
Gartenplauscher
Beiträge: 87
Registriert: So Dez 12, 2021 11:53
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Cassi » So Feb 27, 2022 21:49

Ich schaue auf jeden Fall mal, was ich da wärmetechnisch noch machen kann. Kann ja nicht schaden ;-)

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3516
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Mia » Mo Feb 28, 2022 19:30

Mach mal!
Es kann nur gut sein! :grin: :grin: :grin:
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Cassi
Gartenplauscher
Gartenplauscher
Beiträge: 87
Registriert: So Dez 12, 2021 11:53
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Cassi » Sa Mär 05, 2022 13:01

Oh man, dieses Jahr ist echt der Wurm drin... So sah meine Anzucht die Woche plötzlich aus:
Pilze in der Anzuchtschale.jpg
Pilze in der Anzuchtschale.jpg (119.75 KiB) 2138 mal betrachtet
Da waren wohl Pilzsporen in der Erde, die ich benutzt habe. Und mit der Düngung letzte Woche sind die natürlich geschossen... :mauer:

Also habe ich heute eine kleine Rettungsaktion gestartet, um wenigstens die Pflänzchen, die noch halbwegs gut aussahen, zu retten. Ich habe sie aus der "verseuchten" Erde genommen, langsam und vorsichtig abgewaschen und in neue Erde gepflanzt.
Rettungsversuch Anzucht.jpg
Rettungsversuch Anzucht.jpg (113.46 KiB) 2138 mal betrachtet
Jetzt hoffe ich nur, dass sie auch wieder angehen und ich wenigstens ein paar Pflänzchen bekomme. :???:

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3516
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: 4. Anzucht Chili und Paprika unter Wohnzimmerbedingungen

Beitrag von Mia » Sa Mär 05, 2022 17:14

Hi, Cassi, :smile:

ich sag nochmal was dazu, bevor ich weg bin, ja?
GUT haste das gemacht! Mit dem Umpflanzen.
Ich meine, dass so eine ganze Pilzbrut auftaucht, das ist schon SEEHR selten - also, ich habe das noch nicht erlebt. Aber letztlich ist Schimmel auch ein Pilz, und der tritt häufig bei der Anzucht auf.

Jetzt kommt wieder die 'Klugscheisserin'  Mia. :wink:
Wir haben bei der Anzucht (von Chili, Paprika, Tomaten, Auberginen) in Wohnräumen drei Probleme:
1. Das mangelnde Licht. - Das Problem hast Du gut gelöst mit der Pflanzenlampe.

2. Mangelnde Wärme. Unsere Sämlinge benötigen gut 22, besser 24 bis 28 Grad zum Keimen und in den ersten Wochen zum Weiterwachsen. Das lässt sich lösen mit einer Heizmatte, Wärmflasche, Heizung oder Kachelofen darunter...ergiebiges Sonnenlicht - alles unter einer feuchtigkeitshaltenden Abdeckung.

3. Schimmelpilze oder sonstige Pilzsporen. Also, Schimmelpilze treten recht häufig auf.
Bei Dir ist es leider gleich ein richtiger 'Garten'. :sad: DAS kann an der Erde liegen, aber auch an den Behältnissen, in denen die Pflanzen ausgesät sind. Eierkarton ist nicht unbedingt das Non plus Ultra. Gegen Pilze jeder Art hilft- vorausschauend- das Gurgelmittel Chinosol im Schrank zu haben. Schade, dass Du es nicht da hattest!
Bei Dir kann es aber auch die neue Erde gewesen sein, ich kann es nicht beurteilen.

Jedenfalls war das Umtopfen gut!
Und nun wünsche ich Dir ein gutes Gedeihen!
:blume4: :blume4: :blume4:
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Antworten