unbekannte Pflanze

Forum zur Bestimmung von Pflanzen und Tieren

Moderatoren: admin, Carolyn, Bio-Gärtner

Antworten
Fallobst
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 30
Registriert: Di Feb 21, 2017 15:14
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

unbekannte Pflanze

Beitrag von Fallobst » So Mai 14, 2017 13:05

Hallo liebe Gartenfreunde

Ich bin nun seit ein paar Wochen auf dem Wildkräutertrip :D Und natürlich hell auf begeistert. Hätte nie im Leben gedacht, dass man soooo viel aus dem Wald essen kann.
Mich interessiert aber nur das Essbare.

Die Pflanze hier wächst auch in Massen. Sie ist fast genauso häufig wie das Klettlabkraut, der Giersch oder Knoblauchsrauke. Kennt ihr die Pflanze auf dem Bild vielleicht??????

Ich wette man kann sie essen. :daumen: Irgendwie kann man hier fast alle Massenpflanzen essen. Wir haben hier einen wirklich kleinen Wald gegenüber.

Bis jetzt habe ich identifiziert: Löwenzahn, Gänseblümchen, Brennessel, Vogelmiere, Giersch, Knoblauchsrauke, Klettenlabkraut, Efeublättriger Ehrenpreis, Breitwegerich, Bärlauch, Sauerampfer, Spitzwegerich, Waldmeister

Und alle wachsen in rauhen Mengen. :tanz:

Grüße
Dateianhänge
DSC04640.JPG
DSC04640.JPG (180.57 KiB) 1725 mal betrachtet

Benutzeravatar
Yggdrasil
Moderator
Moderator
Beiträge: 2857
Registriert: Do Sep 02, 2004 22:02
Wohnort: Bamberg
Geschlecht:

Re: unbekannte Pflanze

Beitrag von Yggdrasil » So Mai 14, 2017 14:16

Ich hätte das eigentlich für eine junge Knoblauchsrauke gehalten.
Die älteren Blätter sehen ganz anders aus.
Selbst Unfähige können zu allem fähig sein.

Bild

cu Bild

Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
Beiträge: 4428
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: unbekannte Pflanze

Beitrag von Carolyn » Mi Jul 12, 2017 10:41

Könnten aber auch Veilchenblätter sein.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Antworten