Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Für alle Themen rund um das Gärtnern auf dem Balkon
Antworten
Mitsch
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 4
Registriert: Mo Mai 29, 2017 21:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Mitsch » Mo Mai 29, 2017 22:28

Hallo liebes Forum,

ich bin ja eher nicht so der Gärtner, da wir leider in der Innenstadt keinen Balkon oder Garten haben.
War jedoch früher in der alten Heimat (mit Garten und Gewächshaus) immer sehr aktiv.

Letztes Jahr hat uns jedoch der Mieter des Hinterhauses (dieses hat einen kleinen, überdachten Balkon,
die Nutzung des Balkons angeboten. Gesagt, getan ein paar große Töpfe gekauft und 4 Tomaten gesetzt,
eine Gurke, eine Zucchini und ein paar Kräuter...

Das lief letztes Jahr auch super gut, wir hatten leckere Tomaten und sehr schmackhafte Gurken, sowie
immer frische Kräuter.

Jetzt aber zu meinem Problem:
Letzten Freitag hatte ich frei und habe den Balkon gerichtet, Kräuter gepflanzt, eine Gurke und eine
Tomate, die restlichen (selbst gezogenen) Tomaten sind noch nicht so weit für große Töpfe....

Sonntag morgen war die erste Tomate (Typ Gerlinde) abgefressen und lag neben dem Topf auf dem Boden.
20170528_135408.jpg
Gerlinde-Sonntag
Gut - kann immer mal passieren, also am Sonntag bei der Schwiegermutter in spe eine von Ihren Tomaten
erhalten, Sonntag Abend noch gesetzt (selber Topf, selbe Erde). Heute Abend selbiges Bild -> Tomate
direkt ebenerdig abgefressen und hing vertrocknet in der Rank-Hilfe.
IMG-20170529-WA0001.jpeg
Tomate2-Montag
20170529_190606.jpg
Tomate2-Montag-abgefressen
So nun stelle ich mir natürlich die Frage: was genau frisst immer wieder die Tomaten ab? Es handelt sich
um einen Hinterhof in dem es Tauben gibt, sicherlich (Innenstadt) auch Ratten oder Mäuse... Aber ich habe
noch nie gehört, dass ein Nager oder ein Vogel die Tomate immer genau so abfrisst und dann eben einfach
liegen lässt. Die Gurke direkt nebenan ist bislang verschont geblieben. Ich hoffe das bleibt auch weiterhin
so...

Kräuter sind diverse angefressen, z.B. Koriander und Dill, hier fehlen teilweise auch die abgetrennten Stücke.

Gerne würde ich auch etwas dagegen tun um die anderen 4 Tomaten bald in große Töpfe setzen zu können.
Mein erster Gedanke war nun: die Tomate mit Hasendraht zu umwickeln, in der Hoffnung, dass Sie dann nicht
direkt geköpft werden. Im nächsten Post noch ein Bild vom Koriander und dem Balkon..


Ich hoffe, von euch hat jemand eine Idee oder noch besser: einen Tipp zur Lösung des Problems...
Und ja: ich frage gerade im Bekanntenkreis herum, wer eine Wildkamera besitzt und mir ausleihen könnte...


Grüße
Michael
Zuletzt geändert von Mitsch am Mo Mai 29, 2017 22:42, insgesamt 1-mal geändert.

Mitsch
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 4
Registriert: Mo Mai 29, 2017 21:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Mitsch » Mo Mai 29, 2017 22:31

Hier noch ein Bild vom Koriander und zwei Übersichtsbilder vom Balkon...

EDIT: Bilder entfernt und ohne GPS Informationen wieder eingestellt :pfeif:
Dateianhänge
20170529_205700.jpg
Balkon2
20170529_205651.jpg
Balkon1
20170529_205714.jpg
Koriander

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4468
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Carolyn » Di Mai 30, 2017 22:41

Kuck mal UNTER die >Töpfe und auch sehr genau in die Löcher am Boden der Töpfe, ob sich da eine Schnecke verkrochen hat. Wühl mal auch vorsichtig am Rand der Töpfe die erde einige Zentimeter tief auf (besser: ganz auskippen und die Erde pingelig durchsuchen oder sogar sieben) und schau nach, ob sich in einem Spalt zwischen Erde und Topf eine Schnecke verkrochen hat.
Wenn ich das Stielende richtig erkenne (eine Vergrößerung des Bereichs wäre gut), dann sieht mir die Stelle abgeraspelt aus. Schnecken gehen zwar nicht primär auf Tomaten, aber wenn sie grad nix anderes, schmackhafteres haben (weil sie die Gurke noch nicht gefunden haben), dann nehmen sie auch die.
Was nicht so wirklich dazu passt sind die Schnipsel, die auf der Erde liegen. Zwar gibt es durchaus Vögel, die beim Spielen Pflanzen ruinieren können, aber die lassen auch keine solch abgeraspelten Schnipsel liegen, die Stücke sehen anders aus. Rein nach den Schnipseln zu urteilen würde wirklich eine Maus o.ä. am besten passen. Allerdings sind die auch bei mir noch nie auf die Tomaten losgegangen und ich hab jede Menge Wühlmäuse (und Spitzmäuse und Feldmäuse usw.). Das Frasbild passte auch zu Hasen/Kaninchen, die lassen auch solche Schnipsel liegen, wenn sie etwas ab- aber nicht auffressen. Die Gurke könnte zu "stachelig" gewesen sein.

Du merkst, wissen tue ich es auch nicht, ich versuche mich nur nach Ausschlussprinzip zu nähern... :???:
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3023
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Mia » Mi Mai 31, 2017 21:17

Hallo Mitsch, :smile:

für mich sieht das nach einem unterbeschäftigten Nager oder einem ebenso sehr unterbeschäftigten Jungvogel aus.
Ich würde weitere Tomaten normal einpflanzen, aber ein Stück Karnickeldraht ( also, dieses feine Zaungewebe) um die Pflanzstelle wickeln, auch vielleicht den Topf oben ganz damit zudecken. Eine Schnecke ist das nach meinem Gefühl nicht. Die hinterlässt nicht solche "Späne".

LG
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Mitsch
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 4
Registriert: Mo Mai 29, 2017 21:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Mitsch » Mi Mai 31, 2017 21:43

Hallo Carolyn und Mia!

Schnecken kann ich definitiv ausschließen - Erde ist letzte Woche Freitag gekauft und war zugeschweißt.
Bei den Temperaturen übers Wochenende bei uns (täglich >32°C) würde ich es auch für eher ungewöhnlich
halten, dass die Schnecken es auf den Balkon geschafft haben.

Aktuell tippe ich auf Vogel - siehe angehängte neue Bilder.

Gurke ist jetzt mit Hasendraht geschützt, Kamera trifft morgen ein und dann wird wieder eine Tomate -
ebenfalls geschützt mit Draht gepflanzt... Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht...


Grüße
Michael
Dateianhänge
20170531_212343.jpg
Gurke-Hasendraht
20170531_211625.jpg
Gurke-Vogelkot
20170531_211453.jpg
Gurke1

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3023
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Mia » Do Jun 01, 2017 00:20

Hallo Mitsch, :smile:
mach noch mehr Karnickeldraht drum und drüber! So kommt eine Maus oder ein Vogel ja immer noch an die Stelle, wo die Pflanze aus der Erde wächst. Es muss ja gar nicht ordentlich sein! Kannst ja Stücke abschneiden und drüberlegen... :wink:
LG
Mia
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

Benutzeravatar
Carolyn
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 4468
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Carolyn » Do Jun 01, 2017 00:45

Mia hat geschrieben:mach noch mehr Karnickeldraht drum und drüber! So kommt eine Maus oder ein Vogel ja immer noch an die Stelle, wo die Pflanze aus der Erde wächst.
Yep, unbedingt! So ist das gerade ein praktischer Ansitz. :lol: :wink:

Und wenn Dir so ein unterbeschäftigter Vogel die Blätter zerrupft (machen bei mir auch Spatzen bei Grünpflanzen, Stichwort Nistmaterial), dann zerstört Dir das die Pflanze auf Dauer ja auch. Also am besten für die nächste zeit GANZ schützen.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mitsch
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 4
Registriert: Mo Mai 29, 2017 21:22
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Mitsch » Di Jun 06, 2017 22:08

Kurzes Update von mir... Samstag entsprechend mit Draht zwei Tomaten gesetzt... Bis jetzt ist Alles in Butter.. :wink:
Der kleine Draht um die Gurke ist leider ein Reststück von den zwei anderen Tomaten-Töpfen... Werde aber - wenn das noch ein paar Tage hält - mehr Draht besorgen!

EDIT: Kamera ist hier und funktioniert, habe aber vor Ort keinen Strom.. :roll: Werde also wohl den Übeltäter leider nicht überführen können...

Grüße
Michael
Dateianhänge
20170604_161428.jpg
Tomatengefängnis

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3023
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Mia » Fr Jun 09, 2017 15:53

Sieht gut aus! Kompliment! :grin:
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

DieRingelblume
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 23
Registriert: Fr Mai 12, 2017 23:15
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von DieRingelblume » Mi Jul 05, 2017 22:01

Kamera kaufen und dann mal Big Brother auf die andere Art. Kann aber eine langwierige Suche nach der richtigen Stelle werden. :D Das Gefängnis gegällt mir aber auch recht gut.

Emma20
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 19
Registriert: Di Jan 26, 2021 17:30
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Geschlecht:

Re: Was oder Wer frisst meine Tomaten?

Beitrag von Emma20 » Do Jan 28, 2021 17:16

Hallo.
Persönlich für mich sieht das nach einem Jungvogel aus. Kamera kaufen - ist eine gute Idee hier.

Antworten