Hochbeet im Mai anlegen

Moderatoren: Carolyn, Bio-Gärtner

Antworten
Manschkerl13
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 01, 2012 21:30
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Hochbeet im Mai anlegen

Beitrag von Manschkerl13 » Di Mai 01, 2012 21:41

Hallo!

Mein Mann hat mir in einer Spontanaktion am Wochenende mein lang ersehntes Hochbeet gebaut. :tanz: Ich freu mich voll, nur blieb im Vorfeld gar keine Zeit um Laub etc. im Herbst zu sammeln. Nun leg ich jetzt ein Hochbeet im Mai an. Nach der Literatur kommen unten Äste rein, dann Grasschnitt, danach Stroh/Mist, danach Kompost, Laub etc. und danach Erde. Und dazwischen soll ich ein bissl Urgesteinsmehl geben. So Mist, Stroh und Laub - woher nehmen?!? :roll: Äste hab ich schon einige, Grasschnitt bekomm ich von den Nachbarn. Aber Mist, Stroh, Laub, Kompost in so rauhen Mengen? Muss das unbedingt sein? Gibts Alternativen? Sind Tannenzapfen, Bioküchenabfälle, etc. auch ok?

Ja und was darf ich dann anbauen? Ich wollte Salat, Karotten, Spinat, Kochsalat, Fenchel, Sellerie etc. setzen aber das sollte man im ersten Jahr nicht, was dann? Kohl ist nicht so meins. Tomaten, Zuchini, Kürbis, Bohnen, Erbsen und Gurken zieh ich auf Stecken hoch, die kommen nicht ins Hochbeet..

Würd mich freun, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!!

Benutzeravatar
Carolyn
Moderator
Moderator
Beiträge: 4344
Registriert: Do Mai 07, 2009 17:28
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: jwd. in Oberbayern
Geschlecht:

Re: Hochbeet im Mai anlegen

Beitrag von Carolyn » Mi Mai 02, 2012 12:11

Nur eine Teilantwort: Mist und Stroh bekommst Du vom nächsten Bauern oder Pferdestall. Tannenzapfen dürften den falschen ph-Wert haben (zumindest die Nadeln sind sauer) und unverrottete Küchenabfälle werden zwar irgendwann zu Kompost, sind aber direkt nicht geeignet.
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Manschkerl13
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 01, 2012 21:30
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Hochbeet im Mai anlegen

Beitrag von Manschkerl13 » Do Mai 03, 2012 08:47

Hallo!

Danke für deine Antwort! Tja der nächste Bauer ist weiter weg und wir haben keine Transportmöglichkeit :roll: Hm, also keine Tannenzapfen und Küchenabfälle - schade.. Hat noch jemand Ideen mit was ich mein Hochbeet um diese Jahreszeit befüllen kann?

StefanT
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mai 07, 2012 16:31
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Hochbeet im Mai anlegen

Beitrag von StefanT » Mo Mai 07, 2012 16:37

Hi,

Es gibt eine tolle PDF Anleitung um Hochbeet befühlen hier mit viele gute Ideen.
Stoh und Mist bekomme ich immer beim Pferdehof - Laub im Garten oder sonst im Wald ( wir leben fast am Land :wink: )

Salat habe ich ohne Problem auch im ersten Jahr angebaut..

Manschkerl13
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 01, 2012 21:30
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Hochbeet im Mai anlegen

Beitrag von Manschkerl13 » Mo Mai 21, 2012 12:42

Vielen Dank!!!! Das erste Hochbeet ist schon befüllt und wurde gestern bepflanzt, das zweite wird so langsam befüllt..

SilkeMilena
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 1
Registriert: Fr Mai 17, 2013 18:38
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Hochbeet im Mai anlegen

Beitrag von SilkeMilena » Fr Mai 17, 2013 18:47

Hallo,

jetzt ist wieder Mai und ich habe von meiner Mutter ein Hochbeet geschenkt bekommen und ebenfalls natürlich kein Laub aufgehoben(wer tut sowas schon).
Mist und Stroh krieg ich her - meine Schwester hat einige Ponys - aber sonst?

Hast du einen Tipp für mich wegen der Sommerbefüllung? Wie hast du das gemacht und wie war dein Ergebnis?

Liebe Grüße von der ebenfalls antizyklischen
Silke

MichiP
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 1
Registriert: Mi Apr 15, 2015 13:01
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63

Re: Hochbeet im Mai anlegen

Beitrag von MichiP » Mi Apr 22, 2015 12:19

Hi, hier hast du mal ein paar Infos, welche Gemüsesorten zu welcher Jahreszeit angepflanzt werden sollten: http://www.hochbeetfreunde.de/pflanzkal ... nzkalender
VG :wink:

Antworten