Begrünung für Pavillon?

Moderatoren: Carolyn, Bio-Gärtner

Antworten
biosonja
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 5
Registriert: Fr Aug 12, 2011 15:07
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht:

Begrünung für Pavillon?

Beitrag von biosonja » Fr Aug 12, 2011 15:46

Hab´da mal eine Frage an Euch andere Hobbygärtner. :wink: Sind Rosen oder wilder Wein besser zum Ranken geeignet? Bisher habe ich da leider nicht so viel Glück mit gehabt. :wink:

Benutzeravatar
Yggdrasil
Moderator
Moderator
Beiträge: 2857
Registriert: Do Sep 02, 2004 22:02
Wohnort: Bamberg
Geschlecht:

Re: Begrünung für Pavillon?

Beitrag von Yggdrasil » Fr Aug 12, 2011 20:21

Willkommen erstmal :wink:

Nach meiner Erfahrung nwächst wilder Wein wesentlich schneller und auch höher.

Erzähl uns mal wo die Pflanzen wachsen und was für einen Zweck sie erfüllen sollen.
Selbst Unfähige können zu allem fähig sein.

Bild

cu Bild

Mia
Bio-Genie
Bio-Genie
Beiträge: 3017
Registriert: Fr Jun 04, 2010 22:27
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: östliches NRW
Geschlecht:

Re: Begrünung für Pavillon?

Beitrag von Mia » Fr Aug 12, 2011 22:51

Liebe Biosonja, :smile:

egal was Du um Deinen Pavillon pflanzt, Du solltest gucken, dass das Pflanzloch tief genug ausgehoben und mit GUTER, etwas vorgedüngter Erde gefüllt ist.
Kaufe dafür eine richtig gute, teure Erde. Wenn Du kannst, streu noch etwas guten, alten Reifkompost ins Pflanzloch, oder alternativ etwas Urgesteinsmehl und Hornspäne. Dann gehen Kletterosen und auch Wein ab wie sonst was. Man macht sich machmal nicht die Mühe, auf wirklich gute Erde in den Pflanzlöchern zu achten, da kann es leicht zu Misserfolgen kommen.

Rosenwurzeln sollten zudem beim pflanzen "eingesumpft" werden. Geht so: relativ großes/tiefes Pflanzloch ausheben - doppelte Wurzelgröße nach unten und zu den Seiten. Gute Erde rein ( Kompost und Dünger auch rein), Wurzel lose einstellen, gute Erde drumherum bis zu dreiviertel der Wurzelhöhe verteilen ----und jetzt kräftig giessen! Die Wurzel steckt dann in einer Art Schlammloch, das hat aber den Vorteil, dass sich die Erdbestandteile fein an sie anlagern. Jetzt kommt wieder Erde drauf, bis die Veredelungstelle darunter liegt. Dann wieder kräftig gießen! Über Nacht sackt das ab, am nächsten Tag kommt nochmal Erde drauf, welche nun vorsichtig festgetreten wird, und dann erst ist die Rose richtig gepflanzt. SO behandelt müssten auch Kletterrosen an Deinem Pavillion schnell und stark hochgehen.

Das nächste Problem ist aber die Eignung der Kletterrose an sich. Du solltest hier keine namenlosen Kletterrosen von Aldi oder einem anderen Discounter kaufen, sondern Du brauchst einen guten Züchter, ODER Du solltest Dich in Namen auskennen, denn mitunter bieten auch Discounter klassische Züchtungen guter Kletterrosen an.
Ich habe hier zum Beispiel die Sorte "New Dawn", die habe ich bei Aldi gekauft. Innerhalb von 5 Jahren ist die am Rankgitter über zwei Stockwerke bis zum Dach hochgeklettert. An Clematis eignet sich zum Beispiel fantastisch die Sorte "Montana rubens", die auch immer wieder von Discountern angeboten wird. Die überzieht Dir einen größeren Pavillion in drei Jahren. Also, Du solltest nach Sorten gucken und nach deren Wüchsigkeit. Dich da klug machen.
Dann sorgfältig pflanzen, in guter Erde - und dann wird das auch was.

Kletterrosen haben den Vorteil, dass Du sie mit Clematis mischen kannst, die Blüten sind sicherlich entzückend, auf einen Pavillion bezogen. Sie brauchen aber Rankgitter an denen und zwischen denen sie sich hochziehen können.

Wein ( kein wilder) hat den Vorteil, dass er auch Trauben trägt. Wenn die Lage in voller Sonne ist, bei gutem, tiefgründigen Boden, kannst Du das versuchen. Die Triebe müssen aber zunächst bewusst an Spalieren gezogen werden.
Also, auch der braucht Rankgitter, an denen er sich hochziehen kann.

Wilder Wein hingegen klammert sich an Mauern mit Haftwurzeln fest. Er braucht kein Rankgitter. Das wäre also die einfachste Pflanze für Dich. Wächst schnell, begrünt schnell und ist im Herbst hübsch rot.

Entscheide Du.
Lieben Gruß,
Mia
Zuletzt geändert von Mia am Mo Aug 15, 2011 23:08, insgesamt 2-mal geändert.
Ich möchte so ein guter Mensch werden, wie meine Hunde von mir glauben, dass ich es bin.

biosonja
Rasenmäher
Rasenmäher
Beiträge: 5
Registriert: Fr Aug 12, 2011 15:07
Antispam-Sicherheitsabfrage: 63
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht:

Re: Begrünung für Pavillon?

Beitrag von biosonja » Mo Aug 15, 2011 15:05

@Mia: Tausend Dank für Deine ausführliche Antwort. Werde mich noch mal schlau machen, was "gute" Sorten von Kletterrosen angeht! :smile:

Benutzeravatar
Lupinchen
Balkongärtner
Balkongärtner
Beiträge: 33
Registriert: Di Aug 11, 2009 22:29

Re: Begrünung für Pavillon?

Beitrag von Lupinchen » Do Sep 22, 2011 20:00

Vielen Dank, MIa, für Deine Antwort, da kann ich mir die Frage nach einer Begrünung meines Gartenhäuschens verkneifen. Werde auf Deinen Rat hin mal die New dawn anschaffen


Petra

Antworten